Unglaublich, was diese mutigen Frauen geleistet haben, um mehr als 200 Pferde zu retten

Wer mit Pferden umgeht weiß, das sie nicht so leicht dazu zu bewegen sind, in eine eisige und lebensgefährliche Sturmflut hineinzugehen, um endlich ans rettende Festland zu kommen. Es ist schon ein einige Zeit her, doch diese Handvoll mutiger Frauen mit ihren Pferden gilt immer noch die größte Hochachtung. Mir kommen beim Anblick des Videos … weiterlesen

Pferde erziehen mit freundlichen, sanften Berührungen

… dies ist frei übersetzt die Methode von Peter Kreinberg, genauer The Gentle Touch®, kurz TGT®. Vor kurzem habe ich Peter Kreinberg auf einer Station der e-motion-pferd TOUR 2012 erlebt. Und ich muss sagen: Es war beindruckend, inspirierend und vor allem humorvoll. Letzteres gefällt mir im Umgang mit Menschen und Tieren immer am besten. Nämlich wenn wir nicht alles so ernst und wichtig nehmen, besonders uns selbst…

weiterlesen

Wurmkur oder nicht Wurmkur ? Am besten selektiv…

Die Weidesaison für unsere Pferde hat schon begonnen und die meisten Pferde sind sicherlich vorsorglich entwurmt worden. Und der Termin für die nächste Entwurmung ist absehbar. Je nachdem, wie oft entwurmt wird (zwei bis vier Mal im Jahr), geschieht dies sozusagen nach dem Kalender.

Doch ich finde: Es lohnt, sich zu fragen, ob denn wirklich jedes Mal entwurmt werden muss ? Denn folgendes wissen wir mittlerweile:

weiterlesen

Was tun, wenn mein Pferd koppt ?

Mein Pferd koppt. Warum auch immer. Ist diese Verhaltensstörung erst einmal da, bleibt sie auch bestehen. Abgewöhnen lässt sich das nicht mehr. Aber wie gehe ich als Pferdebesitzerin damit um, wo ich mir ernsthaft Sorgen um die Gesundheit meines Pferdes mache ? Besonders in Bezug auf Koliken ?

Doch zunächst zu den Ursachen.

weiterlesen

Warum sollte mir mein Pferd seine Hufe geben ?

Ja warum eigentlich ?
Sicher, Hufe auskratzen und Hufpflege sind alltägliche Routinearbeiten und hält die Hufe gesund. Nur vergessen wir häufig dabei, dass ein Pferd ein Fluchttier ist. Auch wenn es das ruhigste und verlässlichste Pferd auf unserem Globus ist, steckt immer noch ein mehr oder minder großes fluchtbereites Tier in ihm. Und dieses Pferd gibt seine Standfestigkeit und sein Fluchtbereitschaft (zu einem gewissen Teil) auf, wenn es einer seiner vier Pfoten auf einmal „in der Luft hängen hat“. Wenn ein Pferd bereitwillig seine „Hufe gibt“, so ist das schon ein großer Vertrauensbeweis, der wir als Pferdemenschen erhalten. Und dafür sollten wir uns auch ruhig mal beim Pferd bedanken und dies nicht als Selbstverständlichkeit nehmen (so nach dem Motto: „Der Gaul hat gefällst….“). Überhaupt, das Loben hinterher hat bisher noch jedem Pferde gutgetan, auch wenn es schon tausendemale alles super gemacht hat.
Jungen Pferden sollte das Hufe geben mit viel Geduld beigebracht werden. Und zwar

weiterlesen